Austria 13 U9- TWL U9

Austria 13 U9- TWL U9

Bekannter Weise ist es am schwersten, einen Überraschungssieg aus der Vorwoche zu bestätigen. Dementsprechend konzentriert war unser Training auf diese Aufgabe. Austria 13 empfing uns auf einem Micro-Spielfeld knapp über Volleyball-Dimensionen. Dementsprechend schwer fiel es den Jungs, sich auf die verkürzten Passes und Laufwege einzustellen. Austria 13 verlegte sich aber völlig auf die Defensive und daher bekam unsere Mannschaft sehr bald das Spiel unter Kontrolle. Mit Fortdauer des Matches konnten wir den Gegner in der eigenen Hälfte massiv unter Druck setzen und den Spielverlauf trotz extrem vieler vergebenen Tormöglichkeiten deutlich kontrollieren. Gegen Ende brach die Gegenwehr der Hütteldorfer völlig zusammen und wir konnten doch noch eine passable Anzahl an Treffern verbuchen.

Fazit: Ein nicht zu unterschätzender, mühsamer  Arbeitssieg mit vielen positiven Akzenten, vor allem im mentalen Bereich.

Wie üblich war der Gegner, wie zufällig auch in vielen anderen Begegnungen, angeblich durch Absenz von fünf (!) Schlüsselspielern dezimiert. Fairer Weise wünschen wir natürlich allen gegnerischen Teams immer einen vollfitten Kader, sie werden ihn dringend brauchen! Natürlich kam wie üblich unser gesamter (nicht ersatzgeschwächter 🙂 ) Kader zum Einsatz.

m.m. & e.r.

Leave a Reply

*