Drei Standards reichen zum nächsten Heimsieg

Drei Standards reichen zum nächsten Heimsieg

Letzten Samstag hieß unser Gegner Austria XIII, der wie wir ersatzgeschwächt in dieses Spiel ging, wir hatten nach dem Cup-Aus gegen ASV 13 drei Ausfälle zu beklagen, am schwersten hatte es unsere Nummer 1 — Ertan UZUN — erwischt, der sich am Knie eine Verletzung zuzog, wir alle hoffen, dass es nicht zu schlimm ist und er uns im spannenden Meisterschaftsfinish wieder zur Verfügung steht, außerdem fehlten auch Clinton BANGURA und Manuel BAUER, bei beiden sollte es aber mit der Genesung schneller gehen.

Wir wollten unsere bisher fast makellose Heimbilanz, 7 Siege und 1 Unentschieden, um weitere 3 Punkte erweitern und wir erwischten dabei einen perfekten Start. Beim ersten Eckball in der 2. Minute kam der Ball auf Umwegen zu Thomas ZANKL, der den Ball per Kopf über den Torhüter zum 1 : 0 ins Tor traf. Wir waren zwar von Beginn an spielbestimmend, allerdings ohne dabei groß zu glänzen, der Gegner in Halbzeit eins eigentlich harmlos. So dauerte es nicht lange bis der zweite Treffer folgte, nach schöner Aktion tauchte Mustafa ATIK alleine vor dem Torwart auf und traf überlegt ins lange Eck zum frühen 2 : 0. Danach ließen wir allerdings den nötigen Druck vermissen um nachzulegen und das Spiel früh zu entscheiden, es gab nur eine wirklich erwähnenswerte Szene, DELIC kam an der Strafraumgrenze an den Ball, düpierte seinen Gegenspieler und lief alleine Richtung Tor, wurde dann allerdings von hinten klar zu Fall gebracht, der Einzige, der das nicht sah war Schiedsrichter GÜNSBERG, der unverständlicherweise nicht auf Strafstoß entschied. Ansonsten war nicht viel los, es sah nach einer 2 : 0-Führung zur Pause aus, in der 43. Minute passierte aber leider ein folgenschwerer Fehler, unser junger Torwart David DJURDJEVIC nahm einen Rückpass mit dem Fuß an, als der Stürmer allerdings nachsetzte, nahm er den Ball in die Hände, was natürlich einen indirekten Freistoß im Strafraum zur Folge hatte, den Stefan NEMETZ mit dem ersten wirklich gefährlichen Torschuß zum 2 : 1 im Tor unterbrachte. So ging es mit diesem Negativerlebnis in die Kabinen und es kam wieder Spannung auf. Zum Glück kehrten wir heute wieder zu einer unserer größten Stärken vom Herbst zurück, wiederum aus einem Eckball passierte das 3 : 1 in der 52. Minute, einen Abpraller nach der Ecke brachte wiederum Thomas ZANKL per Volleyschuss im Netz unter. Trotz Zwei-Tore-Führung war unser Spiel heute nicht wirklich kombinationssicher, außerdem gaben wir dem Gegner auch zu viel Platz, so war das Spiel eigentlich ausgeglichen ohne viele Höhepunkte. Wiederum eine Ecke entschied dann das Spiel, ATIK brachte die Ecke zur Mitte und „DELA“ traf in seiner unnachahmlichen Art mit dem Kopf zum 4 : 1, es war bereits Saisontreffer 22 im 20. Spiel. Anschließend gaben wir uns mit dem Ergebnis zufrieden und ließen den Gegner noch mehr gewähren, bis in der 93. Minute noch ein Treffer durch Alhassan ELZAGALMI passierte, was den Endstand von 4 : 2 bedeutete.

In Summe war der Sieg auch verdient, allerdings ohne zu glänzen und ohne den nötigen Nachdruck, trotzdem der nächste Dreier in einem Heimspiel, es folgen ja noch drei Spiele auf eigener Anlage, das nächste am kommenden Samstag, den 21. April um 18.00 Uhr gegen Sportunion Mauer und am darauffolgenden Dienstag, den 24. April um 18.30 Uhr das Nachtragsspiel gegen Fach Donaufeld, abgeschlossen wird dann die Heimspielserie nächste Woche Samstag, den 28. April um 18.00 Uhr gegen Schlußlicht SV Donau. In der Tabelle belegen wir mit 3 Punkten Rückstand und einem Spiel weniger Rang 2 hinter ASK Elektra, für Spannung in den nächsten Wochen ist also gesorgt.

Christian Taufer

Leave a Reply

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.