Team Wiener Linien vs Gersthofer SV

T. Wiener Linien 5 - 0 Gersthofer SV
25 Aug 2017 - 19:30Raxplatz

Nach der unnötigen Niederlage in der 1. Runde gegen Fach-Donaufeld wollte man im ersten Heimspiel gegen den Gersthofer SV Wiedergutmachung betreiben. Das gelang in relativ überzeugender Manier, wenngleich man das Spiel und das Ergebnis auch nicht überbewerten darf, da der Gegner an diesem Tag in eher schwacher Verfassung in Erscheinung trat. Trotzdem war die Leistung unserer Mannschaft in Summe gut, das Ergebnis hätte bei etwas mehr Nachdruck und höherer Konzentration sogar höher ausfallen können, aber bei einem 5 : 0 sollte man auch nicht unbescheiden sein. Lediglich zu Beginn hatte die gegnerische Elf eine Gelegenheit in Führung zu gehen, scheiterten aber in der 2. Minute knapp. Ab da lief das Spiel wie auf einer schiefen Ebene Richtung Tor der Gersthofer. Der Druck wurde immer größer, erste Gelegenheiten von KOCH und ATIK fanden noch nicht ihr Ziel, es war aber nur eine Frage der Zeit, wann der erste Treffer fallen würde. Und so blieb es wieder einmal unserem Torjäger vorbehalten das 1 : 0 zu erzielen, nach toller Vorlage von Daniel DJORDJEVIC tauchte Jasmin DELIC alleine vor dem gegnerischen Torhüter auf, umspielte diesen und schoß in der 29. Minute zur Führung ein. Sieben Minuten später konnte Mustafa ATIK im Strafraum nur per Foul vom Ball getrennt werden, Andre SLISKOVIC verwandelte den dafür verhängten Elfmeter in Minute 36 zum 2 : 0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Kabinen. In dieser Tonart ging es auch in der zweiten Halbzeit weiter, Jasmin DELIC spielte in der 49. Minute an der Strafraumgrenze Mustafa ATIK frei, dieser schoß aus 12 Metern per Innenstange zum 3 : 0 ein. Dies bedeutete natürlich auch eine Vorentscheidung in diesem Spiel, zu harmlos agierte der Gegner, außerdem schwächte er sich in der 60. Minute selbst, als Verteidiger Vlenard BOJKU mit der Ampelkarte vorzeitig unter die Dusche musste. Die Überzahl konnte in den folgenden 20 Minuten nicht wirklich zählbar genutzt werden, zu umständlich und auch zu unkonzentriert spielten wir in dieser Phase des Spiels. So dauerte es bis zur 82. Minute bis zum nächsten Torjubel, Gersthof-Torhüter Marko RAJKOVIC konnte einen Schuß nur kurz nach vorne abwehren, den Abpraller verwandelte wiederum DELIC in der 82. Minute zum 4 : 0. Den Endstand von 5 : 0 erzielte der eingewechselte Mostafua KARAMI nach toller Vorarbeit von DELIC in der 90. Minute, damit traf der junge Joker im zweiten Spieler hintereinander nach seiner Einwechslung, er und auch der gut agierende Marco ELBL — zwei Spieler unsere letztjährigen U18 — zeigen, dass unsere jungen Talente auf einem guten Weg sind, den Sprung in die Kampfmannschaft zu schaffen. Wie gesagt, der Sieg war auch in dieser Höhe hochverdient, nächste Woche geht es auswärts am Freitag gegen Gerasdorf Stammersdorf, auch hier hoffen wir natürlich etwas Zählbares mitzunehmen, auch wenn dort die Trauben immer hoch hängen.

Christian Taufer