Single Blog Title

This is a single blog caption

Gerechtes Unentschieden gegen Bruck/Leitha

In der 8. Runde trafen wir wiederum im einem Heimspiel auf den Tabellenvierten Bruck/Leitha, nach zwei Niederlagen in Folge gegen die Titelaspiranten Ebreichsdorf und Rapid II wiederum ein schwerer Gegner, trotzdem spekulierten wir im Vorfeld mit einem Punktegewinn.

Die Personaldecke wurden in den letzten Spielen dünner, HEROUT, DJORDJEVIC und DOMUZIN fallen noch länger aus, Torhüter UZUN ist wieder fit und Mustafa ATIK spielte trotz einer gegen Rapid II erlittenen Muskelverletzung.

Die 1. Halbzeit in diesem Spiel war vom Niveau her die bisher am wenigsten Unterhaltsame in der bisherigen Meisterschaft, wirkliche Höhepunkte gab es eher wenige. Wirklich erwähnenswert war eigentlich nur ein grobes Foul vom Innenverteidiger der Gäste, Tomas BOCKAY, der nach einer Ecke der Brucker mit gestrecktem Fuss in unseren Torhüter grätschte, nachdem dieser den Ball eigentlich schon fest unter Kontrolle hatte, mit der dafür verhängten Gelben Karte war BOCKAY noch sehr gut bedient, da er mit dieser Aktion die Gesundheit unserer Nummer 1 gefährdete, die Partie war dann 5 Minuten unterbrochen, zum Glück konnte der leicht benommene UZUN weiterspielen. Sonstige Höhepunkte gab es im ersten Abschnitt kaum, lediglich ein Kopfball von Tomas MAJTAN an das Außennetz und ein Schuß von Stefan NEMETZ knapp neben das Tor konnten die Gäste für sich verbuchen, auf unserer Seite waren es ebenfalls Halbchancen von FETAI und DELIC, die nicht genutzt wurden, außerdem gab es wieder eine elferreife Situation nach Foul an FETAI, die der Schiedsrichter aber nicht ahndete.

So ging es mit dem logischen Ergebnis von 0 : 0 in die Kabinen mit der Aussicht, dass es nach Wiederanpfiff nur besser werden konnte.

Und so war es dann auch, von Beginn der 2. Halbzeit an trauten sich beide Mannschaften mehr zu, wir hatten mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen, DELIC traf den Ball nach schöner Aktion leider nicht voll, sodass Torhüter KURU keine Probleme hatte den Ball zu halten und Albulen FETAI schoß nach schönem Solo leider knapp über das Tor.

Mit dem ersten wirklich guten Konter gingen dann aber die Gäste in Führung, wir verloren den Ball in der gegnerischen Hälfte und dann ging es schnell, NEMETZ, der gefährlichste Spieler des Gegners am heutigen Tag, wurde mit einem langen Ball ideal eingesetzt, bei uns passte die Rückwärtsbewegung einmal nicht und so stand es nach tollem Schuß unter die Latte in der 58. Minute 0 : 1. Kurz darauf wurde der nicht 100%ig fit angetretene ATIK aus dem Spiel genommen, ebenso wie Felix STEINER, für die beiden kamen Andre SLISKOVIC und Marco ELBL. SLISKOVIC war es, der 3 Minuten nach seiner Einwechslung maßgeblich am Ausgleich beteiligt war, eine kurz abgespielte Ecke brachte er ideal zur Mitte wo Jasmin DELIC in der 66. Minute perfekt zum 1 : 1 einköpfte, was zu diesem Zeitpunkt auch mehr als gerecht war.

Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, MAJTAN und NEMETZ scheiterten auf Seiten der BRUCKER, auf unserer Seite wurden die Chancen von Minute zu Minute besser, DELIC, FETAI und SLISKOVIC scheiterten, kurz vor dem Ende hatten wir dann die klarste Gelegenheit des ganzen Spiels, DELIC drang nach toller Einzelaktion in den Strafraum ein, spielte einen perfekten „Stanglpass“ zur Mitte, FETAI musste den Ball nur noch über die Linie drücken, zur Verwunderung aller berührte dieser den Ball aber gar nicht und so ging das runde Leder an Freund und Feind vorbei ins Toraus. Ein unrühmliches Ende gab es dann noch in der 93. Minute, Dominik BURUSIC, der Spielmacher der Gäste, wurde mit einer roten Karte nach angeblicher Tätlichkeit vorzeitig in die Kabine geschickt, ob sein Verhalten tatsächlich einen Ausschluß rechtfertigt, darf bezweifelt werden.

So blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten 1 : 1, wenn auch das Chancenverhältnis am Ende leicht für uns sprach, man muss aber an diesem Tag auch mit diesem einen Punkt leben.

Das nächste Spiel findet am Samstag, 29.9. auswärts statt, der Gegner heißt um 15.30 Uhr Neusiedl am See.

Christian Taufer

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.