KM - SV Gersthof : Team Wiener Linien

KM – SV Gersthof : Team Wiener Linien

In der 17. Runde der Wiener Stadtliga ging es auswärts gegen den in den Abstiegskampf verwickelten SV Gersthof. In den letzten Jahren konnten wir aus dem 17. Bezirk selten etwas mitnehmen, dementsprechend fuhren wir mit gemischten Gefühlen dorthin. Gleich vorweg, diesmal wurden es 3 Punkte für uns und zwar mehr als verdient, wir waren über 90 Minuten die klar bessere Mannschaft, den einzigen Vorwurf, den sich unsere Elf gefallen lassen muss, ist die Tatsache, dass es aufgrund des Ergebnisses bis zum Schluss spannend blieb, weil wir mit unseren zahlreichen Möglichkeiten zu leichtfertig umgingen. Tormöglichkeiten der Heimmannschaft waren Fehlanzeige, lediglich in Halbzeit zwei gab es zwei Freistösse von der Strafraumgrenze, die beide allerdings nicht wirklich Gefahr ausstrahlten, aus dem Spiel heraus gab es keine einzige Torchance unseres Gegners, was für unser gutes Abwehrverhalten an diesem Tag spricht. Die entscheidende Szene des Spiels erfolgte in Minute 18, Ali ALACA startete einen Sololauf auf der linken Angriffseite, liess zwei Gegner stehen und brachte den Ball zur Mitte, unser Rechtsverteidiger Karlo SAKIC nahm den Ball mit seinem schwächeren linken Fuss volley und traf unter die Latte zum 0 : 1 . Es folgten in der ersten Halbzeit noch zwei, drei Topchancen und auch im zweiten Abschnitt waren es mindestens vier klare Einschussmöglichkeiten oder schlecht vorgetragene Konterchancen wo der letzte Pass nie ankam, und so blieb es beim knappen aber hochverdienten 0 : 1-Auswärtssieg. Die mannschaftlich geschlossene gute Leistung konnte sich wirklich sehen lassen, wir liessen defensiv so gut wie nichts zu, lediglich an der Abschlussschwäche in der Offensive gilt es zu arbeiten. Ein wenig getrübt wurde das Ergebnis durch eine Verletzung unseres Flügelspielers Patrick KOCH, er fällt mit einem Bändereinriss im Knöchel mehrere Wochen aus, die besten Genesungswünsche von dieser Stelle aus. Durch die erste Saisonniederlage des Tabellenführers FC Karabakh, 0 : 1 gegen den SV Wienerberg, ist überraschend auch wieder für Spannung in der Liga gesorgt, lediglich 4 Punkte auf den Zweiten Mannswörth und 6 Punkte Vorsprung auf uns als Tabellendritten sorgen für interessante nächste Runden, für uns gehts es am Wochenende im nächsten Heimspiel gegen Gerasdorf

Christian Taufer

Leave a Reply

*