Verunglückter Start in die neue Saison 2017/2018

KM – Verunglückter Start in die neue Saison 2017/2018

In der 1. Runde der Wiener Stadtliga ging es auswärts gegen Fach-Donaufeld, einen der Aspiranten auf einen Platz im vorderen Tabellendrittel. In unserer Aufstellung gab es 4 neue Namen, zwei Zugänge vom SC Simmering, Zoran MARINOVIC und Mustafa ATIK, einen aus der steirischen Landesliga (SC Frohnleiten), Thomas ZANKL und einen Spieler von unserem letztjährigen U-18-Meister, Marco ELBL.

Das Spiel begann mehr oder weniger mit der 1 : 0-Führung der Hausherren, bei einem langen Ball schlief unsere Innenverteidigung, Deniz SARITAS taucht alleine vor unserem Torhüter Ertan UZUN auf, umkurvt diesen mit etwas Ballglück und schiesst zum 1 : 0 ein. Schlechter kann ein Spiel nicht beginnen, dementsprechend wenig gelang uns in weiterer Folge im spielerischen Bereich, kaum zusammenhängende Aktionen mit nennenswerten Abschlüssen gelangen in Halbzeit eins, lediglich ein Kopfball an den Pfosten von Patrick KOCH nach ATIK-Flanke und ein Schuss von ELBL nach gelungener Einzelaktion knapp neben das Tor waren die Ausbeute der ersten 45 Minuten. Die Donaufelder beschränkten sich nach der raschen Führung aufs Verteidigen, standen sehr kompakt und setzten dabei auch immer wieder Nadelstiche über beide Angriffseiten, wo wir dem Gegner viel zu viele Räume liessen und waren dabei dem 2 : 0 näher als wir dem Ausgleich. So ging es mit einem verdienten Ein-Tore-Rückstand in die Kabinen!

Die erste Viertelstunde nach der Pause war sehr arm an Höhepunkten, keine der beiden Mannschaften konnte wirklich Akzente setzen. Dafür hatten es dann die letzten 25 Minuten dieser Partie in sich und machten aus einem bis dahin mässigen Spiel ein überaus spannendes. In der 65. Minute kam es zu einem Elfmeter für Donaufeld, leider war dieser in der Entstehung vorherzusehen. Daniel DJORDJEVIC wollte einen vorangegangenen Fehler wieder gutmachen, allerdings mit zu übertriebenem Einsatz und holte den am Ball befindlichen Stürmer des Gegners im Strafraum mit einem klaren Foul von den Beinen, sodass dem Schiedsrichter keine andere Wahl blieb als auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Mario FÜRTHALER schoss überlegt zum 2 : 0 ein. Das sollte nach dem bisherigen Spielverlauf eigentlich die Vorentscheidung sein, es kam aber anders. In der 70. Minute klärte unsere Mannschaft im eigenen Sechzehner, der Ball wurde auf der Mittelauflage per Kopf zu ATIK verlängert, dieser setzte ELBL mit einem tollen Zuspiel perfekt ein, dieser lief alleine aufs Tor und verkürzte per Flachschuss auf 2 : 1. Fünf Minuten später wurde wiederum ATIK auf der rechten Seite freigespielt, drang in den gegnerischen Sechzehner ein, seinen perfekten Stanglpass verwertete der kurz zuvor eingewechselte Mosfafua KARAMI zum überraschenden Ausgleich. Die letzte Viertelstunde war unsere Mannschaft dem Sieg näher als die Hausherren, leider kam es aber anders. Nachdem DELIC alleine vor dem Tor auftauchte und den gegnerischen Torwart überhob und eigentlich das 2 : 3 erzielte, entschied der Linienrichter zur Überraschung aller auf Abseits. Im Gegenzug fiel der entscheidende Treffer des Spiels. Nach einem der wenigen Konter des Gegners kam nach schwerem Stellungsfehler von MARINOVIC der Ball in unseren Sechzehner, BANGURA kann nicht entscheidend klären, das runde Leder wird von der linken Seite Richtung kurze Stange geflankt, wo der ebenfalls kurz zuvor eingewechselte Patrick KRAMMER direkt zum 3 : 2 einschiesst. Trotzdem drückten wir weiter und hatten noch zwei 100% ige Ausgleichschancen, KARAMI bringt den Ball alleinstehend von fünf Metern nicht im Tor unter und der eingewechselte Karlo SAKIC trifft in der 90. Minute nur den Pfosten. So bleibt es zum Saisonauftakt bei einer knappen Niederlage, die man aufgrund der letzten 20 Minuten sicher als unglücklich bezeichnen kann, man sich aber aufgrund der gesamten 90 Minuten auch nicht beschweren sollte. Zu wenige Spieler erreichten an diesem Tag wirklich Normalform, vor allem defensiv gilt es viel zu verbessern, der Gegner kam viel zu leicht zu seinen Toren, es gibt also noch für alle Beteiligten genug zu tun, um hoffentlich am kommenden Freitag, den 25.8. um 19.30 Uhr die ersten Punkte gegen den Gersthofer SV einzufahren

Christian Taufer

Leave a Reply

*