Nach 45 Minuten Sommer-Fußball folgte Torflut

Nach 45 Minuten Sommer-Fußball folgte Torflut

Diese Woche hatten wir die Mannschaft von Sportunion Mauer zu bespielen, erstens hatten wir nach einer 1 : 3-Niederlage im Herbst etwas gutzumachen und zweitens konnten wir mit einem Dreier ganz nahe an die Tabellenspitze heranrücken. Von diesen beiden Vorhaben war zu Beginn allerdings nichts zu merken, unsere Elf agierte in den ersten 45 Minuten mit geringstem Aufwand, von Tempofußball war da herzlich wenig zu sehen. Dementsprechend schnell sind die Höhepunkte der ersten Halbzeit aufgezählt, auch unser Gegner war eigentlich harmlos, den einzigen Torschuß, der Gefahr unseres Gegners ausstrahlte, kam von einem unserer Spieler, Mario LASSMANN versuchte eine Hereingabe in unseren Strafraum zu klären, traf den Ball allerdings unglücklich Richtung eigenes Tor, nur einer tollen Reaktion unseres Torwarts David DJURDJEVIC war es zu verdanken, dass es nicht 0 : 1 hieß. Die einzige wirkliche Torchance unseres Teams hatte Clinton BANGURA, der per Kopf allerdings nur Aluminium traf, so hieß es nach dem ersten Abschnitt logischerweise 0 : 0.

So ereignislos diese Halbzeit war und so kritisch man dabei die Leistung unserer Elf beurteilen musste, so furios gestaltete sich der zweite Abschnitt und hier muß man auch ein Pauschallob an die Mannschaft aussprechen. Wie verwandelt präsentierte sich unser Team, plötzlich war Bewegung und Tempo in unserem Spiel. In der 48. Minute passierte ein Foul an der Strafraumgrenze des Gegners, Mustafa ATIK erzielte mit einem Schuß ins Torwarteck das 1 : 0. Damit war auch die Gegenwehr der Mannschaft von Sportunion Mauer gebrochen, im Minutentakt kreierte unser Team Torchancen und war dann auch sehr effektiv, wobei sogar mehr Treffer möglich waren. Nach Zuspiel von DELIC kam ATIK in der 52. Minute im Sechzehner an den Ball, überlegt traf er zum 2 : 0. Wiederum 4 Minuten später erzielte der eingewechselte Andre SLISKOVIC das 3 : 0. Auch unser Torjäger Jasmin DELIC traf, in Minute 66 folgte nach schöner Aktion das 4 : 0, schon eine Minute später lief er wieder alleine Richtung Tor, spielte dann uneigenützig auf Marco ELBL, der das Leder nur mehr ins leere Tor zum 5 : 0 schieben mußte. Nach schöner Vorarbeit von ELBL war es wiederum SLISKOVIC, der in der 78. Minute das 6 : 0 besorgte. Den Schlußpunkt dieser unglaublichen Torflut setzte DELIC mit seinem 24. Saisontor zum Endstand von 7 : 0 in der 89. Minute. Beim Gegner waren in Halbzeit 2 Auflösungserscheinungen zu erkennen, sie hatten unseren zahllosen Angriffen nichts mehr entgegenzusetzen, so war dieses Endergebnis auch in dieser Höhe verdient, wir setzten unsere Heimstärke dieser Saison auch in diesem Spiel eindrucksvoll fort, einem schwachen ersten Abschnitt folgte eine wirklich sehenswerte 2. Halbzeit.

Nachdem der Tabellenführer ASK Elektra nur ein Unentschieden gegen Mauerwerk erreichte, beträgt der Rückstand auf den ersten Platz nur mehr einen Punkt. Am kommenden Dienstag, den 24. April um 18.30 Uhr folgt das Nachtragsspiel gegen Fach DONAUFELD, sollten wir da einen Punkt oder sogar einen Dreier erreichen, wären wir dann der neue Tabellenführer, alleine diese Aussicht sollte unserer Elf die notwendige Motivation geben, dementsprechend dieses Spiel zu bestreiten, außerdem gilt es auch, unsere bisherige Heimbilanz zu prolongieren, in 10 Heimspielen gab es 9 Siege und lediglich ein Unentschieden.

Christian Taufer

Leave a Reply

*