Positiver Vorbereitungsverlauf unserer U12

Positiver Vorbereitungsverlauf unserer U12

Unsere U12 startet mit einem neuen Trainerteam in die neue Saison.

Duchac/ Erbay werden Alles geben, um das Team weiterzuentwickeln und zu verbessern. Die starke U11 Saison mit dem schlussendlich verdienten 3. Platz soll mindestens wiederholt, beziehungsweise nochmal getoppt werden.

Ein Paar Neuzugänge steigern nicht nur die Qualität, sondern fördern auch den gesunden Konkurrenzkampf.

Ein herzliches Willkommen an dieser Stelle in der Team Wiener Linien – Familie!

Begonnen hat unsere U12 mit dem traditionellen Trainingslager in Deutschlandsberg. Bei nahezu perfekten Bedingungen wurden die ersten Grundsteine für die neue Saison gelegt. Das Testspiel gegen eine gemischte U12/U13 Auswahl von Deutschlandsberg konnte klar und deutlich gewonnen werden. Auch wenn der Gegner hier kein Maßstab war, konnte man die Qualität dieser Truppe schon erkennen.

Auch nach dem Trainingslager konnte man eine positive Euphorie innerhalb der Mannschaft erkennen und es arbeiten alle hart an unserem gemeinsamen Ziel.

Auch die knappe Niederlage gegen die U13 Mannschaft aus Vösendorf, gegen die übers Großfeld gespielt wurde, bringt uns nicht aus der Bahn. Trotz der Niederlage, sah man bei diesem Match wieder Kampfgeist, Laufbereitschaft und vor allem auch die spielerische Klasse. Nach dem zwischenzeitlichen 2- Tore Vorsprung schwanden unsere Kräfte gegen Ende des Spiels und die körperlich überlegenen Gegner konnten das Spiel noch drehen.

Darauf foltge ein verdienter Sieg gegen das Team von SV Wienerberg und ein Unentschieden gegen Brunn am Gebirge (wieder U13).

Der alles in allem eher enttäuschende 6. Platz beim namhaft besetzten „Jauerling Cup“ hört sich aber dennoch negativer an als die Leistung des Teams wirklich war.

In der Gruppe konnte man sich mit 7 Punkte aus drei Spiele noch vor Flyalarm Admira den Gruppensieg holen. Danach folgte das einzig wirklich schwache Spiel unserer Mannschaft das uns dann auch die eher schwächere Platzierung einbrockte.

Gegen Brunn am Gebirge war man zwar über die komplette Spielzeit die überlegene Mannschaft, aber gegen die Menschenmauer vor dem Tor fanden wir kein Mittel. Im 9m Schießen zogen wir dann leider den Kürzeren und so blieb uns nur das Spiel um Platz 5-6, wieder gegen Admira.

Dieses Spiel hätte vom Niveau der Teams eigentlich auch das Finale sein können, doch so ist das eben bei einem Turnier. Ein schwächeres Spiel und schon ist der Traum vom Finale vorbei!

Auch das Platzierungsspiel  endete dann wieder zu unseren Ungunsten. Ein Abwechslungsreiches Spiel endete mit 0:0 und so mussten wir wieder im 9m Schießen als Verlierer vom Platz gehen.

Auch wenn, wie schon erwähnt, der 6. Platz eher enttäuschend ist, stimmt uns positiv, dass wir in 5 Spiele kein einziges Gegentor kassiert haben und ebenso keine einzige Niederlage in der regulären Spielzeit einstecken mussten.

Die Vorbereitung brachte einige wichtige Erkenntnisse und bis zum Saisonstart am 9. September haben wir noch Zeit die letzten Feinheiten zu verbessern und einen guten Saisonstart hinzulegen.

Wir sind ein Team – Team Wiener Linien

Leave a Reply

*