KM - Remis gegen sehr starke Donaufelder

KM – Remis gegen sehr starke Donaufelder

Mit der Aussicht erstmals im Frühjahr die Tabellenspitze zu erobern, gingen wir in das Nachtragsspiel der 16. Runde gegen Fach DONAUFELD, die ihrerseits mit einem Sieg noch einmal aktiv in den Kampf um den Meistertitel eingreifen könnten. Mit von der Partie ist wieder unsere Nummer 1, Ertan UZUN, bei dem die Diagnose für seine Knieverletzung zum Glück nicht wie befürchtet ausfiel. Von Beginn an begegnete man sich auf Augenhöhe, das Spiel war zu Beginn ausgeglichen. Große Chancen gibt es zu Beginn allerdings nicht, zu gut stehen beide Abwehrreihen, bis nach einer Viertelstunde ATIK nach schöner Aktion an den Ball kommt, sein Schuß geht aber leider an die Stange, besser macht es einige Minuten später Günther SVARC, einmal ist unsere Abwehr unaufmerksam, SVARC kommt 25 Meter vor dem Tor an den Ball, läuft bis zur Strafraumgrenze und trifft mit dem linken Fuß unhaltbar ins Kreuzeck zum 0 : 1. Dieses Tor gibt der Mannschaft aus Floridsdorf Sicherheit, ab diesem Zeitpunkt sind sie spielerisch leicht überlegen, bei unserer Truppe fehlt der unbedingte letzte Wille und die Agressivität, den Gegner unter Druck zu setzen, trotzdem steht das Spiel zu jeder Zeit auf Messers Schneide, große Torchancen bleiben weiterhin allerdings Mangelware. So geht es mit diesem knappen Vorsprung für Donaufeld nach 45 Minuten in die Pause.

Nach der Halbzeit ändert sich am Spielverlauf wenig, das Spiel von Donaufeld wirkt ein wenig strukturierter, auch mit der technisch etwas feineren Klinge, kämpferisch kann man unserer Truppe allerdings gar keinen Vorwurf machen, was spielerisch an diesen Tag nicht gelang, wurde mit Kampf wettgemacht. Trotzdem hatten wir gleich nach Wiederbeginn zweimal etwas Glück, Ertan UZUN rettete einmal in höchster Not, der Gegner war dem 0 : 2 etwas näher als wir dem Ausgleich. Wieder einmal kam es anders, in der 60. Minute bekamen wir vom Schiedsrichter nach einem unnötigen Foul einen Freistoß von der Seite zugesprochen, Mustafa ATIK brachte den Ball Richtung Tor der Donaufelder, sprang vor Torwart Matej MYDLA auf, sodass dieser den Ball nicht festhalten konnte, den Abpraller brachte Daniel DJORDJEVIC irgendwie über Umwegen über die Torlinie und so stand es nach einer Stunde Unentschieden.

Am Spielcharakter änderte sich allerdings nicht sehr viel, das Spiel stand weiterhin auf Messers Schneide, die an diesem Tag technisch versierteren Gäste wurden immer wieder gefährlich, zwei gefährliche Hereingaben gingen allerdings an Freund und Feind vorbei, wir wiederum hatten durch Jasmin DELIC nach einer Ecke per Kopf die Chance auf die Führung, aber auch hier wurde das Tor knapp verfehlt, beide Mannschaften wußten, dass der nächste Treffer entscheidend sein würde. In der 85. Minute wurden die Donaufelder wieder gefährlich, ein langer Ball kam zu einem gegnerischen Stürmer, der Richung Tor lief, dieser konnte vom eingewechselten Zoran MARINOVIC nur per Notbremse gebremst werden, was logischerweise einen Platzverweis nach sich zog. Der dafür verhängte Freistoß an der Strafraumgrenze, getreten durch Brian BREM, ging knapp über das Tor. In numerischer Unterzahl waren wir nun bedacht, den Punkt festzuhalten, und so ging dieses Spiel auch nach 5 Minuten Nachspielzeit ohne Sieger zu Ende, Endstand 1 : 1. Wie schon erwähnt war der Gegner spielerisch um kleinen Nuancen besser und auch gefährlicher, trotzdem war der Punkt für uns aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdient, wenn auch nicht ganz unglücklich. Damit blieben wir auch im 11. Heimspiel im heurigen Jahr ungeschlagen und können mit 9 Siegen und 2 Unentschieden auf eine tolle Bilanz verweisen.

Damit haben wir es nun nach 22 Runden geschafft und die Tabellenspitze von ASK Elektra übernommen, punktegleich mit 43 Punkten und mit dem deutlich besseren Torverhältnis belegen wir zurzeit den 1. Platz, schon am Wochenende gilt es diesen gegen das Schlußlicht SV DONAU zu verteidigen, am Samstag, den 28. April um 18.00 Uhr findet dieses Spiel statt.

Christian Taufer

Leave a Reply

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.