Sicher geglaubter Sieg verschenkt

KM – Sicher geglaubter Sieg verschenkt

Diese Woche ging es auswärts gegen die Truppe von Austria XIII, nach katastrophalem Start mit drei Niederlagen konnten die letzten beiden Spiele gewonnen werden, dementsprechend selbstbewusst ging die Heimmannschaft in dieses Spiel. Unsere Mannschaft lieferte heute generell keine wirklich gute Leistung ab, war vor allem in den ersten 15 Minuten viel zu weit vom Gegner weg, ließ die Hausherren zu Beginn nach Belieben schalten und walten, so wurde es auch drei bis viermal brenzlig vor unserem Tor, wir konnten von Glück reden, dass bei den 13ern entweder der letzte Pass nicht ankam oder vor dem Tor zu unentschlossen agiert wurde, sodass wir die Anfangsphase glücklich ohne Gegentor überstanden. Nach 20 Minuten konnten wir dann ein wenig Ruhe ins Spiel bringen und den Gegner besser neutralisieren, trotzdem kam das 0 : 1 in der 29. Minute eher überraschend und war zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich verdient. Einen von Mustafa ATIK getretenen Freistoß von der linken Seite konnte Thomas ZANKL mit dem Kopf ins Tor verlängern, er bewies wieder einmal wie gefährlich er bei Standardsituationen im gegnerischen Strafraum ist. Allerdings hielt diese Führung nur 3 Minuten, ein Ball über unsere Abwehr kam zu Stefan Nemetz, der mit links ins lange Eck zum verdienten Ausgleich in der 32. Minute einschoß. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel, dann wurde es allerdings turbulent, aufgrund vieler Unterbrechungen ließ der Schiedsrichter 3 Minuten nachspielen, der Ball kam über die linke Seite vor das Tor von Austria XIII, wo Zoran MARINOVIC drei Meter vor dem Tor vom Kapitän des Gegners, Michael PECHAR nur mehr mit einem Foul am Torerfolg gehindert werden konnte, worauf der Unparteiische auf Elfmeter und Rote Karte entschied. Den Strafstoß verwertete Mustafa ATIK zur 1 : 2-Pausenführung für unser Team.
In Abschnitt 2 konnte man mit freiem Auge nicht wirklich erkennen, dass der Gegner in Unterzahl agierte, es entwickelte sich ein offenes Spiel, trotzdem hatten wir in den ersten 15 Minuten einge Gelegenheiten, das Spiel vorzeitig zu entscheiden, die größte Chance vergab Jasmin DELIC nach cirka einer Stunde, der frei vor dem Tor am guten jungen Schlußmann Jakob ODENAHL scheiterte. Aufgrund der Tatsache, dass wir die Überzahl schlecht ausspielten, kam die Heimmannschaft immer mehr auf und versuchte alles um noch den Ausgleich zu erzielen, auch wenn dabei nicht wirklich 100%ige Torchancen herauskamen. So schien es, als würden wir den knappen Vorsprung über die Zeit retten, dann kam es aber leider wie es aufgrund unserer heutigen Performance kommen musste. Wir verloren in einem Konter in Überzahl komplett unnötig den Ball, waren dadurch hinten offen, Sebastian PROTIWA spielte einen langen Ball auf Marlon BUCK, der an der rechten Strafraumgrenze den diesmal zu weit aus dem Tor gekommenen Ertan UZUN zum 2 : 2 überhob, was auch gleichzeitig den Endstand bedeutete. Einerseits war dieser Punkt aufgrund der gezeigten Leistungen für die Heimmannschaft verdienter als für uns, andererseits muss man in Überzahl so kurz vor Spielende dieses Resultat nach Hause spielen, leider vergaben wir mit diesem späten Gegentor die Tabellenführung, umso ärgerlicher ist dieses Unentschieden. Dem Gegner kann man für die aufopfernde Leistung, vor allem in der zweiten Halbzeit nur gratulieren. Damit liegen wir nun auf Platz 3 und nächste Woche geht es auswärts gegen Sportunion Mauer, wo unsere Elf hoffentlich wieder konzentrierter und entschlossener agiert.
Christian Taufer

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.