U12 kann Top Spiel gegen SK Rapid Wien für sich entscheiden

U12 kann Top Spiel gegen SK Rapid Wien für sich entscheiden

Das Top Spiel der 2. Runde und gleichzeitig das erste Highlight dieser noch jungen Saison konnte unsere U12 knapp für sich entscheiden.

Die jungen Rapidler, die mit einer fast reinen U11 antraten, waren eine sehr spiel starke, technisch sehr reife und auch lauffreudige Mannschaft. Bei unserem Team merkte man von Anfang an große Nervosität. Viele Fehlpässe, teilweise schlechtes Stellungsspiel und unnötige viele hohe Bälle die wir nicht weiter verarbeiten konnten, machten uns das Leben schwer. Trotzdem ergaben sich nicht nur für Rapid ein paar Chancen, auch wir kamen zu 2-3, eher zufällig produzierte, Torchancen.

Die beiden ausgezeichneten Goalies und das Unvermögen der Angreifer waren am mageren 0:0 Halbzeitstand schuld.

Nach einer kurzen Moralpredigt zeigte sich in der 2. Halbzeit, Gott sei Dank, doch noch ein besseres Spiel.

Wir konnten den Gegner großteils in ihre Hälfte drängen und hatten sichtlich mehr Möglichkeiten in Führung zu gehen. Die Angriffe der Gäste fielen zwar kontrollierter, aber weniger Gefährlich aus.

Wir selbst konnten früh nach der Pause den Führungstreffer erzielen. Die vielen Möglichkeiten nach schnellem Ballgewinn, großteils schon in der gegnerischen Hälfte, spielten wir aber viel zu hektisch zu Ende.

In dieser Phase hätten wir gut und gerne 2-3 Treffer mehr erzielen können, wenn nicht sogar müssen.

Durch die nicht verwerteten Chancen wurde es natürlich nochmal spannend. Rapid konnte sich gegen Ende die ein oder andere gefährliche Torchance erspielen, wobei unser überragender Tormann alles hielt was auf seinen Kasten kam.

Mit dem Schlusspfiff fiel allen natürlich ein Stein vom Herzen. Ein Sieg gegen einen der größten Klubs Österreichs ist immer etwas schönes. Dennoch müssen wir kritisch und ehrlich sein, dass es bestimmt nicht unser bestes Spiel war. Vieles was im Training geübt und besprochen wurde, wurde schlampig bis gar nicht umgesetzt.

Das komplette Team hat aber Herz und Leidenschaft gezeigt. Eine absolute positive Eigenschaft die im Fußball auch mal den Ausschlag für Sieg oder Niederlage geben kann. Dafür ein großes Kompliment an euch Jungs!

Die nächste Runde findet gegen Austria 13 am Kinkplatz statt. Hier werden wir wieder versuchen schneller und besser zu unserem Spiel zu finden, um wirklich wieder mit all unseren Qualitäten überzeugen zu können.

 

Wir sind ein Team – Team Wiener Linien

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.