U7 bis U10 Runde 8./9.April

U7 bis U10 Runde 8./9.April

TWL U7

Die U7 /1 spielte heute gegen Schwechat und unsere U7/2 gegen WAF Brigittenau.
Heute war, wie schon in den letzten Spielen auch, wieder zu beobachten, dass die Jungs momentan ein richtiges Hoch haben. Derzeit können die Spieler das im Training Erlernte auch im Match umsetzten, das heißt viele Stationen und tolle Tricks.

Was will das Fußballerherz mehr!

S.P.

TWL U8 – (1) – Schwechat

Mit einem starken Start gelangen den Jungs drei Tore, die schön über mehrere Stationen herausgespielt wurden.
Gegen Ende der 1.Halbzeit und Anfang der 2.Hälfte ließ dann aber die Konzentration nach und individuelle Eigenfehler führten zu drei Gegentoren. Wir ließen viel Platz für die Gegner, die ihn eiskalt nutzten und mit 5:6 in Führung lagen. In den letzten Minuten nahm sich jeder nochmals an der Nase und die Jungs drehten das Spiel zu unseren Gunsten.

Ich war mit der Leistung der Jungs im Großen und Ganzen zufrieden, weil sie schlussendlich Charakter bewiesen und im Finish das Spiel sogar gewannen.

A.K.

TWL U8 – (2) – Schwechat

Die ersten 20 Minuten waren die Jungs gut im Spiel, sie agierten konzentriert und aufmerksam. Einige gute Torchancen wurden leider vergeben. Nach der Halbzeit kamen sie jedoch immer mehr aus der Spur und gaben leider das Spiel aus der Hand, weil sie zu unorganisiert und verhalten reagierten. Wir mussten uns dann mit einer niederlage abfinden.

Als Lichtblick ist der  U7 Tormann Merdan hervorzuheben. Er war sehr agil, spielte technisch hervoragend und konnte das Spiel sehr gut gelesen.

J.K.

TWL U9 – Schwechat

Bei besten Bedingungen trafen die Jungs auf unsere Freunde aus Schwechat. Unser Team trat von Anfang an als Einheit auf und spielte äußerst offensiv. Schwechat versuchte dagegen zu halten, konnte jedoch kaum Spielanteile für sich verbuchen. Auch nach der Halbzeit ließ der Druck unserer Mannschaft nicht nach, einige wunderbare Kombinationen und Abschlüsse waren die Highlights, ein klarer Sieg die Folge.

Hervorzuheben ist die enorme Laufleistung aller Spieler und die mentale Stärke des gesamten Kaders.

M.M. & E.R.

TWL U10 – Schwechat, TWL U10(2) – Schwechat

Die U10 spielte diesmal auf das große 8+1 Spielfeld. Damit ergaben sich neue Laufwege und ungewohnte Positionen. Die Jungs konnten sich aber bald darauf einstellen und einen klaren Sieg feiern. Die U10(2) gewann ebenfalls mit gefälligem Spiel.

O.K.

 

Leave a Reply

*