Single Blog Title

This is a single blog caption

U8 belegt den 4.Platz beim Int. Hermann Wallner Turnier in St.Valentin 2017

 

Es war wieder einmal wieder soweit am Samstag den 10.06.2017, seit 2012 spielt Team Wiener Linien bei einem der größten U8 Turniere von Österreich mit! 32 Mannschaften aus dem In-und Ausland nehmen daran teil! Auch zahlreiche Bundesligaklubs wie  Austria Wien, Sturm Graz, Red Bull Salzburg usw..! Die 32 Mannschaften werden in je 8 Gruppen gelost und die ersten zwei jeder Gruppe qualifizieren sich dann für die besten 16 die dann wieder in jeweils 4 Vierergruppen gegeneinander antreten müssen!

TWL2

Team Wiener Linien wurde in die Gruppe Ronaldo gelost mit Dynamo Budweis (CZ), ATSV Neuzeug und SK St. Magdalena. Wir starteten mit einem 0:0 gegen SK St. Magdalena in das Turnier und wussten ab diesen Zeitpunkt das wir in den nächsten beiden Spielen gewinnen mussten um uns für die Top 16 zu qualifizieren! Im zweiten Spiel gegen ATSV Neuzeug gelang uns der wichtige 2:0 Sieg, jetzt wartete im letzten Spiel Dynamo Budweis auf uns, es ging um den 1.Platz in unserer Gruppe! Die Jungs waren aber ab den zweiten Spiel im Turniermodus und so spielten sie auch gegen Dynamo Budweis, mit 7:1 war das Ergebnis sogar ganz klar für uns ausgegangen, somit waren wir Gruppenerster und unter den besten 16 vom Turnier! In der Zwischenrunde (Gruppe Atletico Madrid) bekamen wir es nun mit FC Wels, FC Tulln und mit ATSV Stein zu tun. Das erste Spiel gegen ATSV Stein war an Dramatik kaum zu überbieten, wir begannen Druckvoll und kamen zu einigen guten Chancen aber so wie es der Fußballgott will, lagen wir auf einmal 0:2 hinten und es waren nur noch 5 min. zu spielen! Aber die Moral unserer Mannschaft an diesen Tag war einfach spitze und so schafften sie noch das unmögliche und drehten die Partie auf 3:2 um! Das zweite Spiel gegen FC Tulln ging ganz klar mit 2:0 an uns und so stand das Entscheidungsspiel gegen FC Wels um den ersten Platz an und wer ins Halbfinale einzieht! Auch diese Spiel war nichts für schwache Nerven, wir gingen konzentriert und entschlossen in dieses Match was sich auch mit dem 1:0 für uns auswirkte, aber leider konnten wir aus den zahlreichen Torchancen nicht das 2:0 erzielen! Durch zwei wirklich schwere individuelle Fehler innerhalb von zwei Minuten lagen wir auf einmal 2.min vor Schluss mit 1:2 hinten! Doch auch FC Wels machte uns in der letzten Spielminute ein Geschenk und wir nahmen es dankend an und konnten so das viel umjubelte 2:2 erzielen! Durch die bessere Tordifferenz gegenüber FC Wels waren wir Gruppensieger und damit unter den besten 4 des Turnieres mit  Austria Wien, Sturm Graz und Red Bull Salzburg! Im Halbfinale spielten wir gegen Austria Wien und leider war das unser schlechteste Spiel an diesem Tag, vielleicht war der Druck und die Nervosität zu groß um gegen starke Austrianer zu bestehen! Wir verloren ganz klar mit 0:4 und machten es ihnen aber trotzdem zu leicht durch drei schwere Patzer! Die Burschen waren natürlich traurig und enttäuscht aber dafür wartete um das Spiel um Platz 3 noch Red Bull Salzburg auf uns und das war Motivation pur für die Burschen! Salzburg übernahm von Anfang an die Kontrolle über das Spiel aber wir hielten gut dagegen! Trotzdem konnten wir das 0:1 nicht verhindern, aber wer jetzt glaubte das wir wieder einbrechen wie gegen Austria, der irrte! Es ging noch einmal ein gewaltiger Ruck durch die Mannschaft und so erzielten wir das 1:1 und eine Minute später sogar noch das 2:1! Die Sensation lag in der Luft, aber leider erzielten die Jungbullen, auch verdient so fair muss man bleiben, noch das 2:2! Das Siebenmeterschießen musste um den dritten Platz entscheiden und da hatten wir leider den Fußballgott nicht auf unserer Seite und verloren es mit 5:6! Nach einer kurzen Enttäuschung waren wir uns dann alle wieder schnell einig das was die Burschen an diesem Tag vollbrachten hatten war einfach SPITZE! Mit dem 4.Platz haben sie mehr geschafft als was sie sich je vorgestellt hätten, auch mich als ihren härtesten Kritiker haben sie an diesem Tag zum lachen, schmunzeln und zur Verzweiflung gebracht ,aber wir, euer Trainerteam, sind sehr sehr stolz auf euch Burschen! Am Boden sind wir schon des öfteren gelegen aber wir sind gemeinsam wieder aufgestanden und das macht euch für die Zukunft reifer und stärker! Eines macht uns noch stolzer, wir haben in 8 Spielen keinen einzigen Tor-Ausschuss gemacht und den 4.Platz erreicht!

Im Finale setzten sich dann die Blackys aus Graz gegen Austria Wien mit 1:0 durch!

Team Wiener Linien gratuliert Sturm Graz zum Turniersieg und bedankt sich bei Martin Gruber und seinem Team für das top organisierte Turnier in St. Valentin! Wir kommen wieder keine Frage! 🙂

Ergebnisse hier:

http://www.scstvalentin.at/Hermann%20Wallner%20Turnier/SC%20St.%20Valentin%20Hermann%20Wallner%20Turnier%202011.html

http://www.scstvalentin.at/Hermann%20Wallner%20Turnier/2017_HWT_Ergebnis.pdf

S.P

 

Leave a Reply

*