Single Blog Title

This is a single blog caption

Unglücklicher Saisonstart unserer U12

Der Start in die neue Saison hätte nicht unglücklicher ausfallen können.

Nach einer alles in allem guten Vorbereitung (Ergebnis- unabhängig) in der wir als gesamtes Team gut arbeiteten waren wir im ersten Spiel gegen First Vienna top motiviert.

Auf Großfeld (als Vorbereitung auf die U13) konnten wir uns in den ersten 10 Minuten in der Hälfte des Gegners festsetzen.

Trotz gutem Spiel über die Flügel konnten wir unsere offensiv Aktionen nicht in wirklich hochkarätige Chancen ummünzen. Die wenigen „Halbchancen“ vergaben wir zu leichtfertig.

Mitte der ersten Halbzeit gaben wir dann das Heft etwas aus der Hand. Vienna konnte viel zu leicht durch unser Mittelfeld kombinieren und nicht nur einmal hatte unsere Abwehr alle Hände voll zu tun um Chancen der Gegner zu verhindern.

Wir selbst machten in weiterer folge viel zu leichtfertige, technische Fehler und hatten sehr viele unnötige Ballverluste.

Durch einen dieser Ballverluste hatte Vienna die Chance auf einen Konter. Wir hätten trotzdem locker zweimal den Ball klären können, schafften es aber nicht und so kam der Ball zu einem gegnerischen Stürmer der auch noch mal viel Glück hatte und den Ball in hohem Bogen über unseren Torhüter ins Tor schoss.

Dieses Tor war auch gleichzeitig der Halbzeitstand, denn keine der beiden Mannschaften konnte sich noch wirklich hochkarätige Torchancen erspielen.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich wie schon in der Ersten ein sehr ausgeglichenes, technisch mittelmäßiges und Chancen armes Spiel.

Neben den vielen Tugenden die wir vermissen ließen, hatten wir dann auch gleich zweimal enormes Pech! Einmal pfiff die an diesem Tag unglücklich agierende Schiedsrichterin Abseits, wobei sie leider nicht den auf der Linien, in ihrem Rücken postierten Verteidiger der Vienna gesehen hat. Das wäre der zu dieser Zeit nicht unverdiente Ausgleich gewesen!

Bei unserem zweiten Tor an diesem Tag pfiff sie ebenfalls Abseits. Diese Aktion war schon bei weitem schwerer zu erkennen, aber mir wurde aus mehreren Sichten – teilweise auch aus der gegnerischen Sicht – bestätigt das es kein Abseits war.

Zu dieser Zeit stand es aber bereits 2:0 da Vienna durch einen Starfstoß die Führung ausbauen konnte. Wie schon das erste Tor bekam der Gegner eigentlich aus dem Nichts die Chance und ließ sich diese nicht nehmen!

Aber Ausreden suchen lassen wir nicht gelten! Wir haben vieles von dem trainierten und vorgenommenen nicht umgesetzt und hatten einfach zu viele Schwachstellen an diesem Tag. So in die neue Saison zu starten ist natürlich extrem bitter. Aber wir werden weiter hart an uns arbeiten und schon nächste Woche, mit allen Mitteln versuchen wieder in die Erfolgsspur zu finden.

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.