KM - Verdienter Heimsieg nach guter Leistung

KM – Verdienter Heimsieg nach guter Leistung

Vier Spieler mussten wir an diesem Wochenende ersetzen, DELIC und DJURDJEVIC fehlten jeweils nach der 5. Gelben Karte, HEROUT krankheitsbedingt und BANGURA mit einer Verletzung. Dementsprechend schwierig schien die Aufgabe gegen den SC Mannswörth am Freitag Abend, aber man muss der Mannschaft ein Kompliment machen, von Beginn an war der unbedingte Wille zu spüren, dieses Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Unsere Elf drückte von der ersten Minute an den Gegner in sein eigenes Verteidigungsdrittel, gefühlt war der Ballbesitz 75% : 25%, wir hatten jetzt nicht Chancen im Minutentakt, trotzdem war absehbar, dass die Führung nicht sehr lange auf sich warten lassen würde. In der 23. Minute war es dann soweit, der Ball kam von der rechten Seite Richtung kurze Ecke, Marco ELBL, der unseren Goalgatter DELA ganz vorne sehr würdig vertrat, schaltete am schnellsten und brachte den Ball an Torwart AICHINGER vorbei zum verdienten 1 : 0 ins Tor. Den einzigen Vorwurf, den man unserer Elf an diesem Abend machen kann, war die Tatsache, dass wir es verabsäumten, das Spiel in Hälfte eins vorzeitig zu entscheiden, die folgenden Chancen wurden alle vergeben, noch dazu wurde uns von Schiri DYULGEROV ein klarer Elfmeter vorenthalten. So passierte es wie es leider öfter vorkommt, mit der einzigen Konterchance der ersten 45 Minuten kam der Gast zum unverdienten Ausgleich, ein hoher Ball über unsere Abwehr, wo alle Beteiligten Tiefschlaf hielten, kam zu Christian HAUTZINGER, der alleine auf Ertan UZUN zulief und in der 44. Minute überlegt zum 1 : 1 in unser Tor traf. Mit diesem ärgerlichen Zwischenstand ging es dann auch in die Pause.

Wiederum sehr positiv war die Reaktion unserer Truppe, die zweite Halbzeit begann genauso wie die gesamte erste Halbzeit verlief, wir machten weiter Druck und schnürten den Gegner in dessen Hälfte ein. Und so dauerte es nur bis zur 52. Minute, bis wir wieder jubeln konnten, ein toller Angriff über unsere rechte Seite wurde nach guter Flanke von ELBL perfekt zu Manuel BAUER abgelegt, dieser traf den Ball volley zwar nicht voll, er senkte sich aber über AICHINGER zum mehr als verdienten 2 : 1 ins gegnerische Tor. Bis zur 70. Minute waren wir weiterhin die klar tonangebende Mannschaft, lediglich die Chancen zu einer höheren Führung sollten wir nicht nützen, Marco ELBL hatte die größte davon nach cirka 65 Minuten. In den letzten zwanzig Minuten merkte man unsere Mannschaft dann an, dass der Aufwand heute groß war, wir zogen uns etwas zu weit zurück, gaben dem Gegner mehr Platz im Mittelfeld, sodass unser spielerisches und auch läuferisches Übergewicht in der letzten Viertelstunde nicht mehr gegeben war. Die Mannswörther kamen immer wieder in die Nähe unserer Strafraums, trotzdem muss man nachwirkend sagen, dass keine klare Torchance mehr dabei war, aber einige Eckbälle und Flanken kamen doch in die Nähe unseres Tores, und man weiß ja wie schnell es gehen kann. Auf jeden Fall war zum Ende der Partie „Zittern“ angesagt, wir mussten diesen Dreier irgendwie über die Zeit bringen, in der 93. Minute wurden die heute zahlreich erschienenen Zuschauer dann erlöst, aus einem tollen Konter über die rechte Seite fiel das entscheidende 3 : 1, Manuel BAUER brachte mit letzter Kraft den Ball toll zur Mitte und Marco ELBL entschied mit perfektem Abschluß das Spiel und traf zum 3 : 1 in die Maschen. Danach wurde das Spiel auch gleich abgepfiffen.

Alles in allem ein hochverdienter Heimsieg, lediglich die Ausbeute war ein wenig zu gering und die Nerven wurden zu lange strapaziert. Wir haben uns jetzt trotz Punkteverluste in den letzten beiden Spielen in eine Lage manövriert, wo wir es selbst in der Hand haben, den Meistertitel in der Stadtliga zu erringen. Durch das Unentschieden von FavAC auswärts gegen Austria XIII haben wir nun 2 Runden vor Schluss 3 Punkte Vorsprung auf FavAC und ASK Elektra, mit dem um 20 Tore besseren Torverhältnis. Wir können also im nächsten und letzten Auswärtsspiel dieser Saison nächsten Sonntag um 10.15 Uhr gegen Slovan HAC den entscheidenden Schritt in Richtung Meistertitel machen, wir hoffen auf viele Daumendrücker um unsere Elf dabei zu unterstützen . . .

Christian Taufer

Leave a Reply

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.